LED-Lampen

Kürzlich angesehene Produkte

Licht und Design in Höchstform
Wer hätte das gedacht, das die kleinen bunten Funkellämpchen aus den Computern der 1990er Jahre einmal ihren Siegeszug um die Welt antreten. Heute haben LED-Leuchten ihre Kinderkrankheiten längst abgelegt und sind zum vielseitigsten und sparsamsten Leuchtmittel auf dem Markt geworden. Wenn du einen Raum beleuchten möchtest, kommst du an den LED nicht mehr vorbei. Auch, weil du die Leuchten in allen erdenklichen Ausführungen findest – von der Filamentlampe über nostalgische Windstoss-Leuchten bis hin zum Smart-Home-Hightechgerät.

LED bieten enorme Vorteile
LED-Leuchtmittel sind deshalb so attraktiv, weil sie so viele Vorteile bieten. Die Abkürzung LED kommt von „Light Emitting Diode / Licht emittierende Diode“. Und das bedeutet: Über einen Halbleiterverbindung wird elektrische Energie in Licht umgewandelt – und zwar fast vollständig. Deshalb sind sie deutlich energieeffizienter als andere Leuchtmittel. Eine LED verbraucht 90 Prozent weniger Energie als eine herkömmliche Glühbirne. Das spart Kosten. Andere als Energiesparlampen kommt die energiesparende LED ohne Quecksilber aus. Und schließlich sorgt sie dank ihrer langen Lebensdauer für weniger Müll: bis zu 50.000 Stunden lang leuchten LED. Nur zum Vergleich: Du kannst eine LED also fast sechs Jahre lang ununterbrochen leuchten lassen, wenn du willst.

Für außen und innen geeignet
LED-Leuchtmittel eigenen sich für sämtliche Räume im Innenbereich – von Bad und Küche über Wohn- und Schlafzimmer bis zum Flur samt Treppe, aber ebenso für den Außenbereich. Zum Beispiel, um dort eine Terrasse auszuleuchten oder ein Staudenbeet oder den Gartenteich in Szene zu setzen. Im Grunde gibt es alle Leuchten, die du bei dir einsetzen willst, heute auch mit moderner LED-Technik. und: Jedes Jahr werden die Leuchten kleiner, effizienter und technisch ausgefeilter.

In vielen Farben verfügbar
Längst gibt es LED in vielen verschiedenen Helligkeiten und Farben. Warmweiße LED sorgen für eine angenehme Stimmung im Raum. Sie setzt du überall dort ein, wo es auf eine entspannte Atmosphäre ankommt, also im Wohn- oder Kinderzimmer, im Schlafzimmer und in anderen Ruhezonen. LED-Leuchtmittel mit universalweißer Farbtemperatur solltest du für das Arbeitszimmer, das Badezimmer oder in der Küche nutzen. Denn das sachliche Licht stärkt deine Konzentrationsfähigkeit und sorgt zugleich für ausreichende Helligkeit und Sicherheit. Gleichzeitig lässt dieses Licht Pflanzen schneller und besser wachsen.
Wenn du mit den Helligkeiten spielen willst und eine dimmbare Beleuchtung nutzt, dann findest du eine Vielzahl von dimmbaren LED-Leuchtmitteln.

Farbwiedergabe nach Ra
Achte dabei auch auf die Farbwiedergabe: Die wird mit dem Begriff Ra angegeben. Dabei wird gemessen, wie natürlich ein Gegenstand im Licht einer Leuchte aussieht. Der Höchstwert liegt bei 100 Ra, du solltest aber im Ess- oder Schlafzimmer auf Leuchtmittel von mindestens Ra 80 achten. So kommen Farben zur Geltung. Und das spielt vor allem beim Essen oder bei Kleidungsstücken eine Rolle.

Umrüsten dank Retrofit
Hast du noch alte Leuchten oder Lampen, die du auf LED umrüsten willst, dann ist das ganz einfach. Denn LED sind ein Retrofit-Leuchtmittel. Praktischerweise gibt es LED-Lampen mit fast allen gängigen Sockeln auch für alte, bewährte Fassungen. Sogar wenn du den Look der Glühbirne mit ihrem Glühfaden nicht missen, aber trotzdem die LED-Vorteile genießen möchtest, dann greifst du zu einer LED-Filament-Lampe. Dort kommen die LED-Leuchtfäden in einem klaren Kolben gut und nostalgisch zur Geltung.